NR-Wahl: Kern 2 - Wahlkampf nun im „Vorspiel“

Wien (APA) - Den bisherigen Verlauf des Wahlkampfs sieht Kern positiv, dieser gehe nun „langsam los“, richtig dann erst im September, meinte...

Wien (APA) - Den bisherigen Verlauf des Wahlkampfs sieht Kern positiv, dieser gehe nun „langsam los“, richtig dann erst im September, meinte der Kanzler - jetzt gebe es ein „Vorspiel“. Die SPÖ habe ihre Themen bereits identifiziert, wichtig sei, dass der Aufschwung bei allen ankommt. Und es gehe natürlich auch darum, dass sich die Menschen darauf verlassen können, „dass sie in einem sicheren Land leben“.

In diesem Zusammenhang auf das Vorhaben von Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) angesprochen, im Wahlkampf mit dem Flüchtlingsthema zu punkten, meinte der Kanzler, entscheidend sei, dass man Probleme sehen und lösen müsse. Die SPÖ habe hier mit ihrem Sieben-Punkte-Plan ja auch einen Ausbau des Sicherheitsapparats im Fokus und fordert etwa 2.500 zusätzlichen Polizisten auf den Straßen. „Das halte ich für ganz entscheidend“, so Kern.

Zum neuesten Quereinsteiger auf der ÖVP-Bundesliste, Rudolf Taschner, sagte Kern, er schätze diesen sehr, gleichzeitig betonte er, es sei bekannt, dass Taschner zu den Neokonservativen des Landes zähle - und damit passe er gut zur Liste von ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Die SPÖ selbst sieht Kern mit „Quereinsteigern“ ohnehin gut aufgestellt und verwies etwa auf Bildungsministerin Sonja Hammerschmied, Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil, Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner, Kanzleramtsminister Thomas Drozda und „meine Wenigkeit“.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA216 2017-08-08/12:43

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren