Pattsituation in neuer Umfrage zur deutschen Bundestagswahl

Hamburg (APA/dpa) - Knapp sieben Wochen vor der deutschen Bundestagswahl bleiben die Mehrheitsverhältnisse den Umfragen zufolge eng. Nach de...

Hamburg (APA/dpa) - Knapp sieben Wochen vor der deutschen Bundestagswahl bleiben die Mehrheitsverhältnisse den Umfragen zufolge eng. Nach dem am Mittwoch veröffentlichten neuen Wahltrend von „Stern“ und RTL gibt es eine Pattsituation zwischen „Schwarz-Gelb“ und den übrigen Parteien.

CDU/CSU und FDP (Liberale) kommen demnach auf 47 Prozent (CDU/CSU: 40, FDP: 7) - genauso viel wie alle anderen Parteien zusammen. Dabei erreicht die Christdemokratie wieder ihren Wert aus der Vorwoche, während die FDP einen Punkt verliert.

Die SPD gewinnt einen Punkt dazu und liegt nun bei 23 Prozent. Grüne, Linke und AfD bleiben jeweils bei 8 Prozent stabil. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt demnach 24 Prozent.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren