Tiroler Gritsch trainiert Kroatiens Tennis-Jungstar Coric

Nach acht Jahren Zusammenarbeit mit Tennis-Superstar Novak Djokovic schaut Gebhard Gritsch nun Borna Coric (CRO) auf die Beine.

Acht Jahre lang stand Gebhard Gritsch Novak Djokovic zur Seite.
© gepa

Von Roman Stelzl

Wien – Reisen, reisen, reisen – eigentlich war das für den Tiroler Tennis-Coach Gebhard Gritsch erst einmal kein Thema mehr. Acht Jahre lang hatte der 60-jährige Silzer von 2009 weg Superstar Novak Djokovic zu dessen glänzender Fitness verholfen. Die Bestätigung der Arbeit blieb nicht aus: Der Serbe holte in dieser Zeit elf Grand-Slam-Titel, war 223 Wochen lang die Nr. 1 der Weltrangliste. Im Mai kam dann überraschend der Abschied, für Gritsch sollten die vielen Reisen ein Ende finden. Doch damit ist es vorerst vorbei.

Gebhard Gritsch ist als neuer Trainer für Tennis-Jungstar Borna Coric zuständig. „Ich wurde von seinem Manager mit Nachrichten bombardiert, ob ich Borna nicht helfen möchte. Danach habe ich gesagt, ich mache das ein paar Wochen mit und versuche ihm zu helfen. Danach sehen wir weiter“, sagte Gritsch. Der Weltenbummler, der bereits als Davis-Cup-Kapitän unterwegs war, arbeitet als „Performance-Coach“ in allen Bereichen mit dem 20-jährigen Kroaten zusammen, der derzeit auf Rang 55 der Weltrangliste liegt.

Die Partnerschaft begann bereits bei Trainingseinheiten in Wien und der Südstadt – erstmals gemeinsam mit Coric unterwegs sein wird der Tiroler ab kommender Woche beim Masters in Cincinnati (USA) und den US Open (ab 28. August).

Vorerst ist die Zusammenarbeit auf einige Turnier beschränkt. Klar ist aber auch, dass ein Engagement wie im Falle von Novak Djokovic nicht mehr angestrebt wird. Gritsch: „Ich will sicher nicht mehr so viel am Weg sein. Ich will mir das aber vorher noch alles ansehen und mich jetzt noch nicht festlegen.“

Coric gilt als einer der kommenden Stars der Tennis-Szene. Der 1,85 Meter große Spieler gewann heuer in Marrakesch (MAR) sein erstes ATP-Turnier und ist derzeit der drittbeste Spieler der Welt unter 21 Jahren.


Kommentieren


Schlagworte