Nordkorea entlässt kanadischen Pastor aus lebenslanger Haft

Pjöngjang (APA/AFP/Reuters) - Nordkorea hat am Mittwoch einen kanadischen Pastor aus „medizinischen Gründen“ aus der Haft entlassen. Das tei...

Pjöngjang (APA/AFP/Reuters) - Nordkorea hat am Mittwoch einen kanadischen Pastor aus „medizinischen Gründen“ aus der Haft entlassen. Das teilt die Zentrale Nachrichtenagentur Nordkoreas KCNA mit. Der Geistliche musste Zwangsarbeit verrichten.

Die Freilassung des 61-jährigen Hyeon Soo-lim erfolgte während eines Besuches einer kanadischen Regierungsdelegation in Pjöngjang. Der Besuch hat offenbar die Freilassung ermöglicht. Der Pastor war im Dezember 2015 zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Nordkorea ist für harsche Haftstrafen und Menschenrechtsverletzungen gegen Häftlinge berüchtigt. Bereits im Juni diesen Jahres wurde der 22-jährige amerikanische Student Otto Warmbier aus gesundheitlichen Gründen aus der nordkoreanischen Haft entlassen und starb wenig später an den Folgen seiner Misshandlungen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren