Nach Tod eines Rekruten: Doskozil gegen Pauschal-Verurteilung

Alle Fakten sollen aufgeklärt und Konsequenzen müssen gezogen werden, findet Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil nach dem Tod eines Rekruten in Niederösterreich. Es dürfe nun aber nicht zu einer “pauschalen Verurteilung“ des Heeres kommen, sagte er am Mittwoch in der ZiB2.

© Screenshot/ORF

Kommentieren


Schlagworte