Südkoreas Nationaler Sicherheitsrat hält Krisensitzung ab

Pjöngjang/Seoul (APA/dpa) - Südkoreas Nationaler Sicherheitsrat hält am Donnerstag eine Dringlichkeitssitzung wegen des zunehmend eskalieren...

Pjöngjang/Seoul (APA/dpa) - Südkoreas Nationaler Sicherheitsrat hält am Donnerstag eine Dringlichkeitssitzung wegen des zunehmend eskalierenden Konflikts mit Nordkorea ab. Präsident Moon Jae-in wird um 15.00 Uhr (Ortszeit; 8.00 Uhr MESZ) mit dem Leiter des Gremiums, Chung Eui Yong, sowie weiteren Sicherheitsberatern sprechen. Das teilte ein Sprecher des Präsidialamts mit.

Nordkorea und die USA hatten sich in den vergangenen Tagen mit scharfen Drohungen überzogen und damit Sorgen vor einer kriegerischen Eskalation des Konflikts genährt. Für Unruhe sorgten auch Berichte über große Fortschritte Nordkoreas bei seinem Atom- und Raketenprogramm. Der US-Verbündete Südkorea will sein Militär nun umfassend reformieren und schlagkräftiger machen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren