Drohender Handelskrieg zwischen Kroatien und Nachbarn abgewendet

Zagreb (APA/dpa) - Ein drohender Handelskrieg zwischen dem jüngsten EU-Mitglied Kroatien und seinen Nachbarn ist abgewendet. Das berichteten...

Zagreb (APA/dpa) - Ein drohender Handelskrieg zwischen dem jüngsten EU-Mitglied Kroatien und seinen Nachbarn ist abgewendet. Das berichteten die Medien am Donnerstag übereinstimmend in Zagreb, Belgrad und Sarajevo. Danach werde das kroatische Landwirtschaftsministerium die Mitte Juli drastisch erhöhten Gebühren für Lebensmittel bei der Einfuhr wieder auf den ursprünglichen Stand zurückschrauben.

Serbien, das mit seinem Nachbarn politisch oft über Kreuz liegt, hatte mit besonders langen Kontrollen kroatischer Importe geantwortet. An den Grenzen hatten sich die Lastwagen kilometerlang gestaut. Händler und Bauern hatten an die Politiker ihrer Länder appelliert, den Streit zu begraben, weil sonst hohe wirtschaftliche Verluste zu beklagen seien.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren