Personalvermittler Adecco wächst dank Europas Wirtschaftsbooms

Zürich (APA/Reuters) - Die brummende Wirtschaft in weiten Teilen Europas hat bei dem weltgrößten Personalvermittler Adecco im zweiten Quarta...

Zürich (APA/Reuters) - Die brummende Wirtschaft in weiten Teilen Europas hat bei dem weltgrößten Personalvermittler Adecco im zweiten Quartal 2017 die Kassen klingeln lassen. Der Umsatz stieg um fünf Prozent auf 5,97 Mrd. Euro und der Gewinn fiel mit 192 Mio. Euro um ein Prozent höher aus, so der Konzern am Donnerstag.

Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 194 Mio. Euro und einem Umsatz von 6,03 Mrd. Euro gerechnet. „Wir sehen überall ein moderates Wachstum“, sagte Konzernchef Alain Dehaze in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. Die weiteren Aussichten beurteilt der Weltmarktführer positiv. „Ich bin definitiv optimistischer als vor drei oder sechs Monaten.“ Im Juli habe das Wachstum gut sechs Prozent betragen.

Besonders gut lief das Geschäft des Konkurrenten von Manpower und Randstad erneut auf der Iberischen Halbinsel und in Italien sowie im größten Einzelmarkt Frankreich. Dort tragen die angestoßenen Arbeitsmarktreformen Früchte. „Und ich sehen keinen Grund, warum das aufhören sollte“, sagte der Adecco-Chef.

Dagegen dämpft die Verunsicherung im Zusammenhang mit dem Ausstieg der Briten aus der Europäischen Union das Geschäft. Die Umsätze in der Region Großbritannien, Irland und Nordamerika gingen leicht zurück. „Das ist wahrscheinlich dem Brexit geschuldet“, sagte Dehaze. Er erwarte eine Stabilisierung oder einen leichten Rückgang in Großbritannien, aber keine signifikante Verschlechterung.

An der Börse kamen die Zahlen nicht gut an. Die Aktie brach zeitweise um fast fünf Prozent ein. Adecco habe die Markterwartungen nur knapp erfüllt, sagten Händler. Vor allem das organische Wachstum sei mit fünf Prozent enttäuschend ausgefallen. Hier sei ein Plus von 5,5 Prozent erwartet worden, kommentierte Bank Vontobel.

~ WEB http://www.adecco.com ~ APA279 2017-08-10/13:28


Kommentieren