Unwetter - Wieder Hagel, Sturm und Starkregen in der Steiermark

Weiz/Liezen/Spielberg (APA) - Neben der Obersteiermark, wo der Sturm zehn Hektar Wald in Kleinsölk umgeworfen hat, haben die Unwetter am Don...

Weiz/Liezen/Spielberg (APA) - Neben der Obersteiermark, wo der Sturm zehn Hektar Wald in Kleinsölk umgeworfen hat, haben die Unwetter am Donnerstagabend vor allem den Osten der Steiermark getroffen. Insgesamt waren bei 216 gemeldeten Einsätzen 170 Feuerwehren eingesetzt, teilte der Feuerwehrverband Freitagfrüh mit. Im Großraum Liezen traten Bäche über die Ufer, ein Autohaus stand unter Wasser.

Der Feuerwehrverband listete als die am meisten betroffenen Bezirke Leibnitz, Hartberg-Fürstenfeld, Südoststeiermark und Weiz auf. In letzterem wurden zwei Wirtschaftsgebäude von Blitzen getroffen. Eines der Gebäude brannte nahe Birkfeld bis auf die Grundmauern nieder. Beim Einsatz wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt, teilte die Polizei mit. In Floing wurden 20 Kühe aus einem brennenden Stall gerettet. Rund 2.000 Haushalte in der Ober-, Süd- und Südoststeiermark waren vorübergehend ohne Strom. Hagel und Sturmböen gab es auch in Graz. Das Lake Festival am Schwarzlsee südlich der Landeshauptstadt war mehr als eine Stunde lang unterbrochen.

Im Ennstal in der Obersteiermark standen Freitagfrüh rund 200 Helfer der Feuerwehren im Einsatz. Im Raum Liezen trat die Lassing über die Ufer, weshalb Straßen teilweise nicht passierbar waren.

Die Bezirke Murau und Murtal kamen diesmal mit einem blauen Auge davon. Rund um den Red Bull Ring in Spielberg (Bezirk Murtal), wo die MotoGP das Wochenende über gastiert, verlief die Nacht auf Freitag relativ ruhig. Die Trinkwasserversorgung in St. Peter am Kammersberg (Bezirk Murau) konnte wieder hergestellt werden.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Bereits Donnerstagabend hatte der Sturm im Ortsteil Hinterwald in der Kleinsölk (Bezirk Liezen) rund zehn Hektar Wald auf aufgeweichtem Boden umgerissen. Dabei wurden auch ein Wohnhaus und ein Carport getroffen. Von Verletzten war vorerst nichts bekannt.


Kommentieren