Russland und China mit Plan zur Entschärfung der Nordkorea-Krise

Moskau (APA/Reuters) - Russland und China haben nach Angaben des russischen Außenministers Sergej Lawrow einen Plan zur Entschärfung der Nor...

Moskau (APA/Reuters) - Russland und China haben nach Angaben des russischen Außenministers Sergej Lawrow einen Plan zur Entschärfung der Nordkorea-Krise ausgearbeitet. Dieser sehe vor, dass Nordkorea auf weitere Raketentests verzichte und die USA und Südkorea ihre Großmanöver einstellten, sagte Lawrow am Freitag in Moskau. „Die Seite, die stärker und klüger“ sei, sollte den ersten Schritt tun.

Die Wortwahl aus Washington und Pjöngjang sei übertrieben, die gegenseitigen Angriffsdrohungen sehr beunruhigend. Russland hoffe, dass der gesunde Menschenverstand wieder die Oberhand gewinne.

Nach der Ankündigung Nordkoreas, es werde kommende Woche den Einsatzplan für Raketenabschüsse in Richtung der US-Pazifikinsel Guam fertig haben, hatte US-Präsident Donald Trump Nordkorea abermals mit dem Einsatz des Militärs gedroht. Die militärischen Lösungen seien geladen und scharf gemacht für den Fall, dass die Führung in Pjöngjang unklug handeln sollte.

„Hoffentlich findet Kim Jong-un einen anderen Weg!“, schrieb Trump auf Twitter. Am Donnerstag hatte er gedroht, Nordkorea sollte sich zusammenreißen, sonst würde es Probleme bekommen, wie sie nur wenige Länder erlebt hätten.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren