Mächtiger Bandenchef in Honduras gefasst

Tegucigalpa (APA/dpa) - Die honduranische Polizei hat einen mächtigen Anführer der Jugendbande Barrio 18 gefasst. Ricky Alexander Zelaya ali...

Tegucigalpa (APA/dpa) - Die honduranische Polizei hat einen mächtigen Anführer der Jugendbande Barrio 18 gefasst. Ricky Alexander Zelaya alias „Boxer Hiuber“ sei gemeinsam mit anderen Gangmitgliedern in der Hauptstadt Tegucigalpa festgenommen worden, teilten die Sicherheitsbehörden am Freitag mit. Er soll der Landeschef der Bande sein, die auch in den USA, El Salvador und Guatemala aktiv ist.

Die Jugendbanden - sogenannte Maras - kontrollieren in Mittelamerika ganze Stadtviertel und sind in Drogenhandel und Schutzgelderpressung verwickelt. Ihre Gewalt ist einer der Gründe für Migration aus der Region Richtung USA. US-Präsident Donald Trump hatte zuletzt ein hartes Vorgehen gegen die Gangs angekündigt.

Die Banden Mara Salvatrucha und Barrio 18 wurden einst in Los Angeles gegründet. Nach dem Ende der Bürgerkriege schoben die US-Behörden ab Mitte der 90er Jahre zahlreiche straffällige Mittelamerikaner in ihre Heimat ab. In den von jahrelangen Konflikten erschütterten Ländern breiteten sich die Banden schnell aus. Nach offiziellen Statistiken haben die Gangs heute mehr als 100.000 Mitglieder in ihren Reihen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren