Trump legt mit neuen Drohungen an Nordkorea nach

Pjöngjang/Washington (APA/AFP) - US-Präsident Donald Trump hat mit neuen Drohungen gegen Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un nachgelegt. Auf s...

Pjöngjang/Washington (APA/AFP) - US-Präsident Donald Trump hat mit neuen Drohungen gegen Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un nachgelegt. Auf seinem Golfplatz in Bedminster sagte Trump am Freitag: „Sollte er irgendetwas mit Guam machen oder mit einem anderen Ort auf amerikanischem Territorium oder mit einem amerikanischen Verbündeten, dann wird er das bereuen, und zwar schnell.“

Die Nordkoreaner müssten „den Ernst dessen, was ich sage, voll verstehen“, fügte der US-Präsident hinzu.

Am Freitagmorgen (Ortszeit) hatte Trump bereits auf Twitter im Hinblick auf Nordkorea geschrieben: „Die militärischen Lösungen sind nun vollständig vorbereitet“.

Washington und Pjöngjang hatten die gegenseitigen Drohungen zuletzt verschärft. Trump hatte gewarnt, die USA würden „mit Feuer und Wut“ auf weitere Provokationen reagieren. Nordkorea drohte daraufhin mit einem Angriff nahe der strategisch wichtigen Pazifikinsel Guam, wo die USA einen Luftwaffenstützpunkt mit 6000 Soldaten unterhalten.


Kommentieren