Fipronil - Franz Hörl widerspricht LK und Rupprechter

Innsbruck (APA) - Der Tiroler ÖVP-Wirtschaftsbundchef hat sich gegen die Forderung der Landwirtschaftskammer und seines Parteikollegen, Land...

Innsbruck (APA) - Der Tiroler ÖVP-Wirtschaftsbundchef hat sich gegen die Forderung der Landwirtschaftskammer und seines Parteikollegen, Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter nach einer Ausweitung der Herkunftskennzeichnung auch in der Gastronomie gestellt. Die „Belastungswelle für Wirte“ müsse aufhören, sagte Hörl der APA.

Allfällige „Tricksereien der Erzeuger“ dürften nicht auf dem Rücken der Wirte ausgetragen werden. Auch sollten „gegebene Versprechen, nämlich die Allergen-Verordnung auf ein europäisches Maß zu reduzieren“, endlich eingehalten werden, forderte Hörl, seines Zeichens auch Tourismus-Spartenobmann in der Tiroler Wirtschaftskammer und Zweiter auf der VP-Landesliste für den Nationalrat.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren