Basketball-Herren bezwangen Albanien 97:63

Aufstieg in nächste Runde der Qualifikation zur WM 2019 fixiert - Mahalbasic (25) und Pöltl (18) Topscorer.

Jakob Pöltl und Co. gaben sich gegen Albanien keine Blöße.
© gepa

Schwechat - Österreichs Basketball-Herren haben am Samstagnachmittag den Aufstieg in die nächste Runde der Qualifikation zur WM 2019 fixiert. Sie bezwangen Albanien vor 1300 Fans im Multiversum in Schwechat 97:63 (48:37). Damit hat sich das ÖBV-Team jedenfalls bereits den zum Weiterkommen notwendigen zweiten Platz in der Gruppe B der Vorqualifikation gesichert.

Nach dem 79:51 vor eineinhalb Wochen in Tirana waren die Österreicher um NBA-Center Jakob Pöltl als klare Favoriten in das Rückspiel gegangen. Dieser Rolle wurden sie vom Aufwurf an gerecht. Die Albaner, die am Mittwoch die Niederlande auswärts über weite Strecken voll gefordert hatten und sich letztlich nur 77:91 geschlagen geben mussten, waren vor den Toren Wiens ohne Chance.

Endplatzierung noch offen

Offen ist noch, ob Österreich als Gruppenzweiter oder -erster aus der Vorqualifikation aufsteigt. Um sicher Platz eins zu erreichen, ist am Mittwoch in Amsterdam (20.00 Uhr/live ORF Sport +) nach dem 72:79 zu Hause ein Erfolg mit acht Punkten gegen die Niederlande erforderlich.

Jeweils drei Teams in den acht Gruppen der WM-Qualifikation stehen bereits fest. Es handelt sich dabei um die 24 Teilnehmer an der Europameisterschaft 2017 (31. August bis 17. September). Die Aufsteiger aus der Vorqualifikation werden am 24. August zugelost.

Als Gruppenzweiter könnte Österreich auf Montenegro, Slowenien und Spanien (Pool A), Polen, Litauen und Ungarn (C), Belgien, Frankreich und Russland (E) oder Deutschland, Serbien und Georgien (G) treffen. Als Gruppensieger warten die Türkei, Lettland und Ukraine (Pool B), Italien, Kroatien und Rumänien (D), Tschechien, Island und Finnland (F) oder Israel, Großbritannien und Griechenland (H) als mögliche Gegner. (APA)


Kommentieren


Schlagworte