Linzer Flughafen sucht neuen Chef - Kunesch geht 2018 in Pension

Linz (APA) - Der Linzer Flughafen blue danube airport in Hörsching sucht einen neuen Direktor. Die Eigentümer, Stadt Linz und Land Oberöster...

Linz (APA) - Der Linzer Flughafen blue danube airport in Hörsching sucht einen neuen Direktor. Die Eigentümer, Stadt Linz und Land Oberösterreich, werden den Posten im September öffentlich ausschreiben, berichteten die „Oberösterreichischen Nachrichten“ (OÖN) am Montag. Direktor Gerhard Kunesch geht im April 2018 nach 20 Jahren in dieser Funktion in Pension.

Auf den neuen Chef wartet keine leichte Aufgabe. Die Zahl der Fluggäste ist seit Jahren im sinken. So ging das Gesamtpassagieraufkommen im vergangenen Jahr um 17,8 Prozent auf 435.468 zurück. Im Linienverkehr reisten etwas mehr als 311.000 - um fast 13 Prozent weniger. Der Charterverkehr verzeichnete mit knapp 122.000 Personen einen Rückgang um beinahe 28,8 Prozent. Als Gründe für die rückläufigen Zahlen gelten die politischen Unruhen und Terroranschläge, aber auch die Flüchtlingsthematik in den Zielgebieten.

Kunesch rechnet jedoch damit, dass die Talsohle 2018 durchschritten sei: „Ich möchte meinem Nachfolger einen Flughafen übergeben, mit dem es bergauf geht“, erklärte der 62-Jährige in den OÖN.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren