Wiener Börse (Nachmittag) - ATX mit plus 1,43% weiterhin fest

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen weiterhin mit fester Tendenz gezeigt. Der...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen weiterhin mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 3.207,66 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 45,19 Punkten bzw. 1,43 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +1,02 Prozent, FTSE/London +0,54 Prozent und CAC-40/Paris +0,86 Prozent.

Der ATX konnte seine Zugewinne am frühen Nachmittag ganz gut halten und zeigte sich im Einklang mit dem europäischen Umfeld. Marktbeobachter berichteten von einer Erholung nach den jüngsten Abschlägen und verwiesen auf eine mögliche Entspannung im Nordkorea-Konflikt. Zumindest gab es über das Wochenende keine neuen Nachrichten im verbalen Säbelrasseln zwischen Nordkorea und den USA, hieß es von Analystenseite.

Neben einer dünnen Meldungslage zu den heimischen Unternehmen, bleibt auch der Konjunkturdaten-Kalender nur spärlich gefüllt. Die Industrie im Euroraum hat ihre Produktion im Juni verringert. Im Vergleich zum Vormonat schrumpfte diese um 0,6 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat mitteilte. Experten hatten nur mit einem Minus von 0,5 Prozent gerechnet.

Aus Asien kamen keine klaren Signale: Während in Japan die Wirtschaft zuletzt stärker gewachsen ist als erwartet, sind in China der Einzelhandelsumsatz und die Investitionen nicht so stark gestiegen wie erhofft.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte nach wie vor Finanzwerte als größte Gewinner. In Wien zogen Erste Group um 1,89 Prozent auf 36,05 Euro an und Raiffeisen verbesserten sich um 1,51 Prozent auf 25,83 Euro. Bei den Versicherern konnten UNIQA 2,55 Prozent auf 8,40 Euro zulegen und Vienna Insurance Group gewannen 2,58 Prozent auf 25,43 Euro.

Sehr stark zeigten sich zu Wochenbeginn auch Wienerberger und kletterten um 5,12 Prozent auf 19,80 Euro nach oben. RHI konnten sich um 3,12 Prozent auf 32,40 Euro steigern und Verbund notierten 3,04 Prozent fester bei 17,65 Euro.

Rosenbauer konnten sich mit plus 0,88 Prozent auf 51,55 Euro etwas von den klaren Freitagverlusten erholen. Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Kursziel von 56 Euro und ihr Votum „Hold“ bestätigt.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 12.40 Uhr bei 3.225,56 Punkten, das Tagestief lag zu Handelsbeginn bei 3.163,96 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 1,36 Prozent bei 1.615,03 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 33 Titel mit höheren Kursen, sechs mit tieferen und keiner unverändert.

Bis dato wurden im prime market 2.280.371 (Vortag: 3.288.852) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 40,440 (57,61) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Raiffeisen mit 315.011 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 8,13 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA241 2017-08-14/14:30


Kommentieren