Merkel im Atomstreit für Gespräche mit Nordkorea

Pjöngjang (APA/dpa) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für Gespräche mit Nordkorea über eine Lösung des Atomstreits ausge...

Pjöngjang (APA/dpa) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für Gespräche mit Nordkorea über eine Lösung des Atomstreits ausgesprochen. In einem Interview mit den Sendern Phoenix und Deutschlandfunk sprach die Regierungschefin sich am Montag dafür aus, nach „Gesprächswegen“ zu suchen, wie es sie mit den Sechs-Parteien-Gesprächen vor einigen Jahren bereits gegeben habe.

Der Konflikt müsse friedlich gelöst werden, bekräftigte sie. „Deutschland wird natürlich an der Seite der Vernunft stehen“, sagte Merkel.

Bei den 2009 von Nordkorea abgebrochenen Sechs-Parteien-Gesprächen ging es darum, Pjöngjang zum Verzicht auf sein Programm zur Entwicklung von Nuklearwaffen zu bewegen. Neben Nord- und Südkorea nahmen die USA, China, Russland und Japan teil. In den vergangenen Wochen hat sich der Streit über nordkoreanische Raketentests immer weiter zugespitzt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren