Mayr-Melnhof - Analysten erwarten fürs Halbjahr Ergebnisrückgänge

Wien (APA) - Analysten erwarten für die am Donnerstag zur Veröffentlichung anstehenden Halbjahresergebnisse 2017 des heimischen Kartonherste...

Wien (APA) - Analysten erwarten für die am Donnerstag zur Veröffentlichung anstehenden Halbjahresergebnisse 2017 des heimischen Kartonherstellers Mayr-Melnhof ein leichtes Plus beim Umsatz verbunden mit rückläufigen Ergebniskennzahlen.

Die von der APA befragten Experten der Erste Group und Raiffeisen Centrobank (RCB) schätzen den Umsatz heuer in den ersten zwei Quartalen auf durchschnittlich 1.161,7 Mio. Euro. Zum Vorjahreszeitraum würde dies ein kleines Plus von zwei Prozent bedeuten.

Das Betriebsergebnis (Ebit) sollte laut Prognosen um sieben Prozent auf 103,6 Mio. Euro gesunken seien. Ebenfalls einen Rückgang von sieben Prozent auf 75,0 Mio. sehen die Analysten im Schnitt für das Konzernergebnis.

Die Experten verweisen auf die herausfordernde Marktbedingungen. „Angesichts der starken Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2016 werden auch die Zwischenergebnisse zum ersten Halbjahr 2017 unter dem Vergleichswert des Vorjahres liegen“, teilte der Konzern bereits bei der Vorlage der Erstquartalszahlen im Mai mit. Im Starquartal hatte Mayr-Melnhof unter dem Anstieg der Rohstoffkosten gelitten.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Mayr-Melnhof - Analystenprognosen für das 1. Halbjahr 2017 (in Mio. Euro):

~ Mayr Melnhof Mittel Vorjahr Veränderung Umsatz 1161,7 1142,2 2% Ebitda 153,5 163,9 -6% Ebit 103,6 110,8 -7% Konzernergebnis (nach Minderh.) 75,0 80,4 -7%

~

~ ISIN AT0000938204 WEB http://www.mayr-melnhof.co.at ~ APA294 2017-08-14/15:57


Kommentieren