Armee leitete Offensive auf IS-Bastion im Nordirak ein

Bagdad (APA/dpa/Reuters) - Mit Luftangriffen hat die irakische Armee nach eigenen Angaben eine Offensive auf eine der letzten größeren IS-Ba...

Bagdad (APA/dpa/Reuters) - Mit Luftangriffen hat die irakische Armee nach eigenen Angaben eine Offensive auf eine der letzten größeren IS-Bastionen im Norden des Landes eingeleitet. Jets der Luftwaffe hätten mit der Bombardierung von Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) in der Stadt Tal Afar begonnen, sagte ein Sprecher des irakischen Verteidigungsministeriums am Dienstag dem Nachrichtensender Al-Hadath.

Im Anschluss werde eine Bodenoperation beginnen, hieß es weiter. Die irakische Nachrichtenseite Al-Sumariya meldete, aus Tal Afar seien laute Explosionen zu hören gewesen. Die Stadt liegt rund 70 Kilometer westlich der früheren IS-Hochburg Mosul, die irakische Sicherheitskräfte Anfang Juli nach monatelangen Kämpfen vollständig eingenommen hatten.

Die Extremisten hatten bei ihrem Vormarsch vor mehr als drei Jahren große Regionen im Norden und Westen des Irak erobert. Nach zahlreichen Niederlagen kontrollieren sie dort nur noch einige Orte und Gebiete. Auch im Nachbarland Syrien steht der IS unter Druck.


Kommentieren