SPD: Bis zur Niedersachsen-Wahl keine Koalitionsgespräche im Bund

Berlin (APA/AFP) - Die deutschen Sozialdemokraten werden nach der Bundestagswahl nicht sofort für Gespräche mit den anderen Parteien über ei...

Berlin (APA/AFP) - Die deutschen Sozialdemokraten werden nach der Bundestagswahl nicht sofort für Gespräche mit den anderen Parteien über eine Regierungsbildung zu Verfügung stehen. „Es wird bis zur Landtagswahl in Niedersachsen keine Koalitionsverhandlungen oder Sondierungen geben“, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann am Dienstag am Rande seiner Sommerreise im Harz.

Auf Bundesebene wird in Deutschland am 24. September gewählt. Drei Wochen später finden in Niedersachsen vorgezogene Landtagswahlen statt.

Bis zur Landtagswahl am 15. Oktober werde die SPD „den Wahlkampf ohne Unterbrechung fortsetzen“, sagte Oppermann. Die vorgezogenen Wahlen in dem deutschen Bundesland waren nötig geworden, nachdem eine Abgeordnete von den Grünen zur CDU gewechselt war. SPD-Ministerpräsident Stephan Weil verlor damit seine Regierungsmehrheit.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren