Streit um Behinderten-WC in Salzburg: Ein Schwerverletzter

Salzburg (APA) - Ein 39-jähriger Spanier ist gestern, Montag, bei einer Rauferei um die Benützung eines Behinderten-WC in der Stadt Salzburg...

Salzburg (APA) - Ein 39-jähriger Spanier ist gestern, Montag, bei einer Rauferei um die Benützung eines Behinderten-WC in der Stadt Salzburg zu Boden gestürzt und schwer verletzt worden. Dass der Tourist, seine beiden Töchter und dessen Nichte die Toilette lange Zeit unter Beschlag nahmen, verärgerte einen Salzburger. Der 47-Jährige aus dem Tennengau benötigte das WC für seine Freundin, die im Rollstuhl saß.

Zu der Auseinandersetzung unter insgesamt drei Personen war es gegen 19.00 Uhr in einem Lokal im Stadtteil Maxglan gekommen. Die Touristen hatten offensichtlich die Geduld des vor der Türe wartenden Salzburgers zu sehr strapaziert. Als die Spanier die Toilette verließen, entwickelte sich ein handfester Streit. Der Spanier verlor laut Polizei das Gleichgewicht und brach sich bei dem Sturz ein Wadenbein. Er wurde vom Roten Kreuz in die Chirurgie West gebracht.


Kommentieren