Salzburger in Kärnten beim Mineralien-Suchen schwer verletzt

Heiligenblut (APA) - Ein 48 Jahre alter Mann aus Salzburg ist am Dienstag im Bereich des Zirmsee in etwa 2.700 Meter Seehöhe in der sogenann...

Heiligenblut (APA) - Ein 48 Jahre alter Mann aus Salzburg ist am Dienstag im Bereich des Zirmsee in etwa 2.700 Meter Seehöhe in der sogenannten Kleinen Fleiß (Gemeinde Heiligenblut, Bezirk Spittal) beim Suchen von Mineralien gestürzt. Nach Angaben der Polizei erlitt der Mann schwere Beinverletzungen. Er verständigte selbst den Notruf und wurde vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Schwarzach im Pongau geflogen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren