Deutsche Bank ernennt Aktienhändler zum US-Chef

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Deutsche Bank tauscht den Chef ihres US-Geschäfts aus. Tom Patrick werde das Amt von Bill Woodley übernehmen, ...

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Deutsche Bank tauscht den Chef ihres US-Geschäfts aus. Tom Patrick werde das Amt von Bill Woodley übernehmen, der das Haus verlässt, teilte die Deutsche Bank am Dienstag mit. Patrick leitet seit Ende 2015 das weltweite Geschäft der Bank mit Aktien und ist Co-Chef des Investmentbankings für Nord- und Süd-Amerika.

Beide Posten soll er auch behalten. Alle Führungskräfte in Amerika unterstehen künftig ihm. Patrick hatte 18 Jahre für die Bank of America Merrill Lynch gearbeitet und war 2012 zur Deutschen Bank gewechselt. Woodley war seit 19 Jahren bei dem Institut, für das er bereits in Asien gearbeitet hatte.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte über den Wechsel schon im März berichtet. Deutschlands größtes Geldhaus hatte Anfang März erklärt, Konzernchef John Cryan übernehme selbst die Verantwortung für die Geschäfte in den USA, wo die Deutsche Bank lange mit Rechtsstreitigkeiten zu kämpfen hatte und Marktanteile verlor. Das Institut strebt dort weiter eine starke Präsenz an, will nach Cryans Worten aber ihren „Fußabdruck“ dort etwas reduzieren.

~ ISIN DE0005140008 WEB https://www.deutsche-bank.de/index.htm ~ APA279 2017-08-15/17:52

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren