Türkei verlängert Feiertage zur Förderung des Tourismus

Ankara (APA/AFP) - Die türkische Regierung hat die Ende August regulär anstehenden Feiertage zur Förderung des Tourismus um zwei Tage verlän...

Ankara (APA/AFP) - Die türkische Regierung hat die Ende August regulär anstehenden Feiertage zur Förderung des Tourismus um zwei Tage verlängert. Wie Regierungssprecher Bekir Bozdag am Dienstag mitteilte, entschied das Kabinett unter Vorsitz von Präsident Recep Tayyip Erdogan, auch den 28. und den 29. August zu Feiertagen zu erklären.

Damit wird unter Einschluss von zwei Wochenenden eine durchgängige Strecke von zehn freien Tagen geschaffen. Es sollen „Familienbesuche erleichtert, der Tourismussektor belebt und der Handel befeuert werden“, sagte Bozdag.

Der Tag des Sieges am Mittwoch, den 30. August, aus Anlass der Niederlage der griechischen Streitkräfte ist ein gesetzlicher Feiertag. Vom 31. August bis zum 4. September schließt sich dieses Jahr das islamische Opferfest. Mit den zusätzlichen freien Tagen am Montag und Dienstag, den 29. und 30. August, beginnt der Urlaub nun bereits am Samstag, den 26. August.

Im vergangenen Jahr war die Zahl der ausländischen Besucher um 28 Prozent und die der Einnahmen aus dem Tourismus um 30 Prozent eingebrochen. Zwar erholte sich die Besucherzahl im ersten Halbjahr etwas, doch der Sektor ist weiter in der Krise. Der Hotelierverband Turofed setzte sich daher für die Verlängerung der Feiertage ein. Einwände, dadurch würde die Wirtschaftsproduktivität leiden, wies er zurück.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren