Ölpreise leicht gestiegen

Singapur (APA/dpa) - Die Ölpreise sind am Mittwoch bei ruhigem Handel leicht gestiegen. In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) der Nords...

Singapur (APA/dpa) - Die Ölpreise sind am Mittwoch bei ruhigem Handel leicht gestiegen. In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 51,10 US-Dollar (43,51 Euro). Das waren um 30 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September stieg um 21 Cent auf 47,76 Dollar.

Angetrieben wurden die Ölpreise durch neue Daten zu den US-amerikanischen Lagerbeständen, wie aus dem Handel verlautete. Am Dienstagabend hatte das American Petroleum Institute (API) einen starken Rückgang der Rohölvorräte gemeldet. Am Mittwochnachmittag veröffentlicht die US-Regierung ihren Wochenbericht. Sollte sich dort ein ähnlich deutlicher Rückgang ergeben, könnten die Rohölpreise zusätzlichen Auftrieb erhalten.


Kommentieren