Pakistans Ex-Premier Sharif legte Beschwerde gegen Absetzung ein

Islamabad (APA/AFP) - Der frühere pakistanische Premierminister Nawaz Sharif geht juristisch gegen seine Absetzung durch den Obersten Gerich...

Islamabad (APA/AFP) - Der frühere pakistanische Premierminister Nawaz Sharif geht juristisch gegen seine Absetzung durch den Obersten Gerichtshof vor. Seine Anwälte reichten am Dienstag Beschwerde ein und verlangten eine Überprüfung des Urteils. Sie führten 19 Kritikpunkte an der Entscheidung der Richter auf, wie aus dem Antrag hervorgeht, welcher der Nachrichtenagentur AFP vorliegt.

Sharif war Ende Juli vom Obersten Gericht abgesetzt worden. Zum Verhängnis wurden dem 67-Jährigen Enthüllungen aus den „Panama Papers“. Diese bringen drei seiner Kinder in Zusammenhang mit Steuerhinterziehung und Geldwäsche. Zu Sharifs Nachfolger wurde der frühere Ölminister Shahid Khaqan Abbasi gewählt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren