KMU-Studie: Cash Flow deutlich über den Investitionen

Wien (APA) - Der Cash Flow der österreichischen Klein- und Mittelbetriebe (KMU) ist 2015/16 im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte ge...

Wien (APA) - Der Cash Flow der österreichischen Klein- und Mittelbetriebe (KMU) ist 2015/16 im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte gestiegen und betrug im Durchschnitt 7,3 Prozent der Betriebsleistung. Damit lag er über den Investitionen, die durchschnittlich 4,9 Prozent der Betriebsleistung ausmachten und sich um 0,4 Prozentpunkte erhöhten, teilte die KMU Forschung Austria am Mittwoch mit.

„Die Investitionszurückhaltung der vergangenen Jahren spiegelt sich eben in den Jahresabschlüssen wider“, so deren Direktor Peter Voithofer. In knapp der Hälfte der KMU lagen demnach die Investitionen unter dem Wert der Abschreibungen. 38 Prozent hätten mehr investiert als abgeschrieben wurde, somit wurden hier neue Kapazitäten aufgebaut.


Kommentieren