Wiener Börse (Mittag) - ATX mit plus 0,95 Prozent fest

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, zu Mittag bei moderatem Volumen mit fester Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12....

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, zu Mittag bei moderatem Volumen mit fester Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 3.247,01 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 30,68 Punkten bzw. 0,95 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,83 Prozent, FTSE/London +0,67 Prozent und CAC-40/Paris +1,04 Prozent.

Nach uneinheitlichen Übersee-Vorgaben tendierte auch das europäische Umfeld einheitlich mit Kursgewinnen. Marktbeobachter verwiesen auf eine Fortsetzung der jüngsten Erholungsbewegung. Die Anleger bleiben angesichts der geopolitischen Risiken aber vorsichtig, hieß es.

Die veröffentlichten Wirtschaftsdaten aus Europa lieferten keine nennenswerten Signale für die Märkte: Die Wirtschaftsleistung ist in der EU und in der Eurozone im zweiten Quartal im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres um 0,6 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres hat das saisonbereinigte BIP im zweiten Quartal 2017 im Euroraum um 2,2 Prozent und in der gesamten EU um 2,3 Prozent zugelegt, nach einer Steigerung von 1,9 Prozent bzw. 2,1 Prozent im Vorquartal.

Im weiteren Verlauf richtet sich der Fokus der Anleger aber auf die USA, wo die Baubeginne- und Genehmigungen sowie Daten zum Ölmarkt auf der Agenda stehen. Zudem wird bereits mit Spannung die Veröffentlichung des neuesten Sitzungsprotokolls der Fed erwartet.

Gut gesucht zeigten sich unter den Einzelwerten die heimischen Bankwerte. So konnten die Aktien von Raiffeisen mit plus 3,40 Prozent auf 26,90 Euro an die Montagsgewinne anschließen. Erste Group-Titel notierten 1,36 Prozent fester bei 36,62 Euro.

Sehr fest präsentierten sich auch FACC mit einem Kursanstieg um 4,18 Prozent auf 10,72 Euro sowie Schoeller-Bleckmann mit plus 2,07 Prozent auf 56,77 Euro. Andritz konnten sich um 2,68 Prozent auf 46,58 Euro steigern und Telekom Austria lagen 1,75 Prozent im Plus bei 7,93 Euro.

Do & Co korrigierten nach den klaren Vortagesgewinnen etwas nach unten und verloren 0,99 Prozent auf 61,25 Euro. Vienna Insurance Group zählten mit einem Abschlag von 1,24 Prozent auf 25,06 Euro ebenfalls zu den größeren Verlierern.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 11.50 Uhr bei 3.248,25 Punkten, das Tagestief lag zu Handelsbeginn bei 3.217,46 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,91 Prozent höher bei 1.633,48 Punkten. Im prime market zeigten sich 28 Titel mit höheren Kursen, neun mit tieferen und zwei unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.651.112 (Vortag: 1.127.790) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 36,40 (23,24) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Raiffeisen mit 255.363 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 6,78 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA210 2017-08-16/12:11


Kommentieren