Luftige Forschung unter der Bierbank

Als ob Wissenschaft nicht schon anspruchsvoll genug wäre, befindet sich so manches Labor auf alpinen Gipfeln. Forscher, die dort übernachten, müssen teils in der Materialseilbahn anreisen, aufs Duschen verzichten und vor Blitzen flüchten.

Das Schneefernerhaus auf der Zugspitze beherbergt zehn Forschungs-Institute.
© UFS

An manchen Tagen geht Hannes Vogelmann zu Fuß ins Büro. Dabei dürfen Bergschuhe und Klettergurt nicht fehlen. Sein Arbeitsweg führt den Grainauer nämlich über den Jubiläumsgrat auf die Zugspitze – 1800 Höhenmeter über einen hochalpinen Pfad. „Ich kann natürlich auch via Zahnradbahn auf die Zugspitze und mit zwei weiteren Liften zum Schneefernerhaus unterhalb des Gipfels fahren“, beruhigt der Physiker.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte