Fipronil - 28 Millionen Fipronil-Eier allein Niedersachsen

Berlin (APA/AFP) - Das Ausmaß des Fipronil-Skandals ist in Deutschland womöglich deutlich größer als bekannt. Wie die Neue „Osnabrücker Zeit...

Berlin (APA/AFP) - Das Ausmaß des Fipronil-Skandals ist in Deutschland womöglich deutlich größer als bekannt. Wie die Neue „Osnabrücker Zeitung“ am Mittwoch unter Berufung auf das niedersächsische Landwirtschaftsministerium berichtete, wurden allein in dieses deutsche Bundesland mehr als 28 Millionen Eier geliefert, die möglicherweise mit dem Insektizid belastet sind.

Die deutsche Regierung hatte zuletzt von bis zu 10,7 Millionen möglichen Fipronil-Eiern gesprochen. Die Zeitung berief sich auf eine Auswertung des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums auf Basis der Daten im EU-Schnellwarnsystem. Demnach erfolgten Rückrufe zu allen betroffenen Chargen. Aus Niedersachsen wurden den Angaben zufolge wiederum fast 17 Millionen Fipronil-Eier an verschiedenste Empfänger geliefert. Sie stammten demnach aus Verdachtsbetrieben in den Niederlanden sowie aus den insgesamt vier Legehennenbetrieben in dem Bundesland, in denen das Insektizid nachgewiesen wurde.

Derzeit sind 17 europäische Länder von dem Skandal betroffen, am Dienstag kam Ungarn hinzu. Wie die Behörde für Lebensmittelsicherheit des Landes mitteilte, wurden Tiefkühlgerichte asiatischer Art zurückgerufen, in denen möglicherweise belastete Eier verarbeitet worden sind.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren