Obszönes Graffiti auf Lincoln Memorial in Washington entdeckt

Washington (APA/AFP) - Unbekannte haben einen obszönen Spruch auf das Monument für den ehemaligen US-Präsidenten Abraham Lincoln in Washingt...

Washington (APA/AFP) - Unbekannte haben einen obszönen Spruch auf das Monument für den ehemaligen US-Präsidenten Abraham Lincoln in Washington gesprüht. Dem US-Nationalparkdienst zufolge wurde das schlecht lesbare Graffiti am Dienstag in der Früh (Ortszeit) auf einer Säule des Lincoln Memorials entdeckt. Laut Behörde hatten die Täter „Scheiß auf das Gesetz“ („Fuck law“) in roter Farbe auf das Denkmal gesprayt.

Für die Reinigung werde ein spezielles schonendes Gel benutzt. Um das gesamte Graffiti zu entfernen, seien jedoch mehrere Behandlungen notwendig.

In diesem Jahr gab es bereits mehrere solcher Vorfälle. Im Februar wurden Medienberichten zufolge verschiedene Denkmäler in der US-Hauptstadt mit sonderbaren Nachrichten besprüht, etwa dem Satz: „Jackie hat JFK erschossen“.

Abraham Lincoln war der 16. Präsident der Vereinigten Staaten. Er hatte das Ende der Sklaverei in den USA herbeigeführt und wurde 1865 von einem Attentäter erschossen.


Kommentieren