Unwetter - Feuerwehr holte Wanderer aus Kärntner Tscheppaschlucht

Ferlach (APA) - Die Feuerwehr hat am frühen Mittwochabend wegen unsicheren Geländes mehrere Wanderer aus der Kärntner Tscheppaschlucht (Bezi...

Ferlach (APA) - Die Feuerwehr hat am frühen Mittwochabend wegen unsicheren Geländes mehrere Wanderer aus der Kärntner Tscheppaschlucht (Bezirk Klagenfurt-Land) begleiten müssen. Acht Erwachsene und neun Kinder habe man mit Geländeautos in Sicherheit gebracht, teilte Stefan Wernig, der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Unterbergen, auf APA-Anfrage mit.

„Die Lage war so, dass insgesamt 17 Leute in der Schlucht waren. Wegen starken Regens waren Wege überspült, weshalb sie sich nicht mehr zu Fuß weitergetraut haben. Gerade weil Kinder dabei waren, war das sicher die richtige Entscheidung“, sagte der Einsatzleiter. Über Umwege erreichten Feuerwehr und Bergrettung schließlich die Wanderer.

Am frühen Mittwochabend war ein starkes Unwetter über dem Bezirk Klagenfurt-Land niedergegangen. Wie die Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) mitteilte, verzeichnete man hier etwa 30 Einsätze wegen Starkregens.


Kommentieren