Mopedlenker prallte in Grinzens auf Flucht vor Polizei gegen Betonmauer

Der 19-Jährige ignorierte die Handzeichen der Polizisten und flüchtete. Dabei prallte er gegen die Betonmauer eines Grundstücks in Grinzens.

Bei seiner Flucht vor der Polizei prallte ein 19-jähriger Mopedlenker am Mittwoch gegen eine Betonmauer in Grinzens.
© zeitungsfoto.at

Sellrain – Mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Moped war ein 19-jähriger Schüler aus Innsbruck am Mittwochnachmittag in Sellrain unterwegs. Im Ortsteil Tanneben wurde er von einer Polizeistreife zum Anhalten aufgefordert. Der 19-Jährige ignorierte die Zeichen der Beamten jedoch und fuhr in Richtung Grinzens davon.

Auf seiner Flucht drehte sich der Mopedfahrer mehrmals zu dem Polizeiauto um, das ihn verfolgte. Als er sich im Ortsgebiet von Grinzens erneut umdrehte, prallte er mit dem Moped gegen die Betonmauer eines Grundstückes und stürzte. Dabei wurde der junge Mann unbestimmten Grades verletzt. Die Polizisten und Passanten leisteten Erste Hilfe, bis Rettung und Notarzt vor Ort waren. Der 19-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Am Moped entstand Totalschaden. (TT.com)


Schlagworte