Bub prallte bei Graz mit Fahrrad gegen Zaun und verletzte sich schwer

Der Bub war ohne Helm über eine abschüssige Straße gefahren und konnte dann in einer Kurve nicht mehr bremsen. Er erlitt schwere Kopfverletzungen.

Symbolfoto.
© Keystone

Kumberg – Ein Sechsjähriger ist am Mittwochnachmittag mit seinem Kinderfahrrad in Kumberg bei Graz gegen einen Zaun geprallt und hat sich dabei schwer verletzt. Der Bub wurde vom Notarzt erstversorgt und in die Kinderklinik des LKH Graz eingeliefert, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte.

Der Bub aus Kumberg (Bezirk Graz-Umgebung) war zusammen mit seinem Stiefvater (31) gegen 14 Uhr auf einer talwärts führenden Gemeindestraße unterwegs. Beide schoben dabei ihre Fahrräder. Plötzlich stieg der Sechsjährige auf sein Kinderfahrrad und fuhr die stark abschüssige Straße hinunter. In einer Linkskurve konnte er nicht mehr abbremsen und prallte mit dem Kopf gegen einen Gartenzaun. Der Kleine hatte keinen Helm getragen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte