Hohe Förderung von Schweizer Stiftung für Quantenphysiker in NÖ

Klosterneuburg (APA) - Insgesamt 1,4 Mio. Euro für ein Forschungsprojekt erhalten zwei Quantenphysiker am Institute of Science and Technolog...

Klosterneuburg (APA) - Insgesamt 1,4 Mio. Euro für ein Forschungsprojekt erhalten zwei Quantenphysiker am Institute of Science and Technologie (IST) Austria in Klosterneuburg von der privaten Schweizer Stiftung NOMIS. Johannes Fink und Georgios Katsaros werden damit einen technologischen Ansatz weiterverfolgen, der in zukünftigen Quantencomputern eingesetzt werden könnte, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

Die NOMIS-Stiftung ist seit 2008 aktiv und auf die Unterstützung innovativer Forschung auf den Gebieten der Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften spezialisiert. Mit der nunmehrigen Förderung wird den beiden IST-Professoren und ihren Teams über vier Jahre hinweg ermöglicht, an neuen Formen von Hybridgeräten zu arbeiten, die aus einer Kombination aus halb- und supraleitenden Elementen bestehen.

(S E R V I C E - www.nomisfoundation.ch; www.ist.ac.at)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren