Kombination: ÖSV-Kombinierer starten in Sommer-Grand-Prix

Oberwiesenthal/Wien (APA) - Nach den Skispringern beginnen am Wochenende auch die Nordischen Kombinierer ihren Sommer-Grand-Prix. Mit einem ...

Oberwiesenthal/Wien (APA) - Nach den Skispringern beginnen am Wochenende auch die Nordischen Kombinierer ihren Sommer-Grand-Prix. Mit einem Team-Sprint und einem Einzel starten Mario Seidl und Co. in Oberwiesenthal in die sieben Bewerbe bzw. fünf Stationen umfassende Serie, die am 1. Oktober in Planica endet.

„Mit den bisher gezeigten Leistungen in der Vorbereitung war ich sehr zufrieden und bin gespannt, wo wir im internationalen Vergleich liegen“, konstatierte ÖSV-Cheftrainer Christoph Eugen, dessen Truppe am Donnerstag zur ersten Station reiste. Wie immer bestreiten die Athleten die Bewerbe aus dem Training heraus. „Es ist eine gute Abwechslung und vor allem wichtig, dass sie wieder wettkämpfen und sich messen können“, sagte Eugen.

Angeführt von Mario Seidl sind acht ÖSV-Sportler bei der ersten Station am Start. Ex-Weltmeister Bernhard Gruber fehlt nach einer fiebrigen Erkältung noch. Er möchte beim Heim-GP in Tschagguns am 22./23. August zum Team stoßen. Lukas Klapfer und Willi Denifl lassen den Sommer-GP wie auch schon in den vergangenen Jahren komplett aus. Philipp Orter kämpft noch mit den Nachwirkungen einer bakteriellen Entzündung. Nach Tschagguns gibt es in Oberstdorf zwei Großschanzen-Bewerbe, die Rollerrennen werden als „Nightrace“ bei Flutlicht ausgetragen.

Im Vorjahr war Seidl Gesamt-Zweiter im Sommer und war auch dann im Gesamt-Weltcup als Sechster bester Österreicher. „Ich freue mich sehr, dass es endlich losgeht. Nach einer langen Zeit, wo wir nur trainiert haben, ist es schön, endlich wieder Wettkämpfe zu bestreiten“, erklärte der 24-jährige Salzburger. Besonders freut er sich auf die Heimveranstaltung in Tschagguns, wo er vor zwei Jahren gewonnen hat. Die Sommerbewerbe nimmt Seidl einfach so mit, denn: „Der Fokus liegt ganz klar auf dem Winter und Olympia.“

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Auch der im Vorjahr wegen einer Schulterverletzung im Sommer ausgefallene David Pommer ist diesmal wieder dabei. „Mit fünf Wettkämpfen in acht Tagen ist es wie ein intensiver Trainingsblock und meiner Meinung nach sind Wettkämpfe das beste Training“, meinte Pommer.

ÖSV-Aufgebot Oberwiesenthal (8): Mario Seidl, Bernhard Flaschberger (beide S), Franz-Josef Rehrl, Martin Fritz (beide St), David Pommer, Fabian Steindl, Lukas Greiderer, Florian Dagn (alle T)

Programm Sommer-Grand-Prix (nur Bewerbstage): Oberwiesenthal: 19.8. Team-Sprint, 20.8. Einzel; Tschagguns/Partenen: 23.8. Einzel; Oberstdorf: 25./26.8. zwei Einzel; Planica: 30.9./1.10. zwei Einzel


Kommentieren