Dutzende Flüchtlinge auf griechischer Kleininsel angekommen

Athen (APA/dpa) - Vor der griechischen Kleininsel Megisti sind am Donnerstag 46 Migranten aufgegriffen worden. Das Boot war in der Türkei ge...

Athen (APA/dpa) - Vor der griechischen Kleininsel Megisti sind am Donnerstag 46 Migranten aufgegriffen worden. Das Boot war in der Türkei gestartet und wegen eines Motorschadens manövrierunfähig, wie die griechische Küstenwache mitteilte. Es sei von der europäischen Grenzschutzagentur Frontex entdeckt und in den Hafen von Megisti gebracht worden.

Ärzte des kleinen Gesundheitszentrums von Megisti halfen einer Frau, die unmittelbar nach ihrer Rettung ein Kind auf die Welt brachte, wie die Küstenwache weiter mitteilte. Alle Migranten sollten zur Hauptinsel Kastelorizo gebracht werden.

Megisti und eine Gruppe von anderen kleineren Felseninseln mit einer Gesamtfläche von knapp zwölf Quadratkilometern liegt rund zwei Kilometer vor dem türkischen Ferienort Kas. Die nächste griechische Insel ist Rhodos. Sie liegt aber fast fünf Stunden mit der Fähre entfernt. Auf Megisti leben im Sommer etwa 500 Menschen. Es ist ein beliebtes Ziel für Touristen, die einsame Strände und Ruhe suchen. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise waren im Februar 2016 mehr als 700 Flüchtlinge auf der winzigen Insel angekommen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren