US-Republikaner Corker: Trump muss seine Politik radikal ändern

Washington (APA/dpa) - Der prominente republikanische US-Senator Bob Corker spricht Präsident Donald Trump das Verständnis für das Wesen der...

Washington (APA/dpa) - Der prominente republikanische US-Senator Bob Corker spricht Präsident Donald Trump das Verständnis für das Wesen der USA ab. „Er hat zuletzt nicht zu erkennen gegeben, dass er verstanden hätte, was dieses Land gestern und heute groß gemacht hat“, sagte Corker (64) am Donnerstag vor Medien. „Er muss das Verhalten eines Präsidenten an den Tag legen, der zeigt, dass er das begreift.“

Die Äußerungen gehören zur bisher schärfsten und direktesten Kritik aus der republikanischen Partei an Trump. Corker ist Senator von Tennessee. Der außen- und sicherheitspolitische Experte wurde 2016 als Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten gehandelt.

Trump schlägt scharfe Kritik entgegen, weil er nach gewalttätigen Zusammenstößen in Charlottesville Rassisten und Gegendemonstranten auf eine Stufe gestellt hatte. „Er hat nicht angemessen reagiert“, sagte Corker. „Ich würde mir wünschen, dass ihm klar ist, als wer er spricht, dass er der Präsident aller Amerikaner ist.“

In Trumps Präsidentschaft seien radikale politische Änderungen nötig, sagte Corker. „So geteilt wie dieses Land ist, sollten wir doch darauf hoffen, dass er (Trump) ein wenig Selbstreflexion betreibt.“

Trump müsse aufhören, sich selber so wichtig zu nehmen, sagte Corker. Der Präsident dürfe nicht jeden Morgen aufwachen und erstmal darüber nachdenken, was für ihn selber gut sei.


Kommentieren