Barcelona-Terror - Eine Österreicherin verletzt

Barcelona/Wien (APA) - Bei dem Terroranschlag auf die spanische Metropole Barcelona hat es nach derzeitigem Wissensstand keine Todesopfer au...

Barcelona/Wien (APA) - Bei dem Terroranschlag auf die spanische Metropole Barcelona hat es nach derzeitigem Wissensstand keine Todesopfer aus Österreich gegeben. Das teilte der Sprecher des Außenministeriums, Thomas Schnöll, Freitag früh auf APA-Anfrage mit. Es wurde allerdings eine Österreicherin verletzt.

Schnöll sagte, dass die Frau leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie konnte das Spital mittlerweile wieder verlassen, wie der Krisenstab bestätigte.

Bei dem Anschlag am Donnerstagnachmittag fuhr ein Attentäter mit einem kleinen Lieferwagen in hoher Geschwindigkeit über den berühmten Boulevard La Rambla. Dabei wurden mindestens 24 Menschen getötet und rund 100 verletzt. Nach Angaben der katalanischen Regionalregierung kamen die Opfer aus 24 verschiedenen Ländern von Frankreich und Deutschland bis Pakistan und den Philippinen.


Kommentieren