Anteil der Bio-Landwirtschaft in Deutschland nach wie vor gering

Wiesbaden (APA/dpa) - Der ökologische Landbau spielt gemessen an der gesamten Landwirtschaft in Deutschland trotz Zuwächse weiterhin eine un...

Wiesbaden (APA/dpa) - Der ökologische Landbau spielt gemessen an der gesamten Landwirtschaft in Deutschland trotz Zuwächse weiterhin eine untergeordnete Rolle. 2016 lag sein Anteil am Ackerland bei 4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Gegenüber 2013 stieg die ökologisch bewirtschaftete Fläche um 9 Prozent auf 478.500 Hektar.

Auf mehr als der Hälfte wurde Getreide angebaut. Auch bei der Tierhaltung dominiert die konventionelle Landwirtschaft. Lediglich fünf Prozent des gesamten Viehbestands wurden im vergangenen Jahr ökologisch gehalten.


Kommentieren