31-jähriger Alklenker verursachte im Unterland gleich zwei Unfälle

In Itter verunfallte ein 59-Jähriger weil ihm der Betrunkene auf seiner Fahrspur entgegenkam. Auf der Flucht prallte der 31-Jährige dann in Kufstein gegen das Auto einer Frau.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Itter – In der Nacht auf Freitag brachte ein alkoholisierter 31-jähriger Pkw-Lenker mehrere Verkehrsteilnehmer im Bezirk Kufstein in Gefahr. Der Mann war zunächst gegen 1.10 Uhr auf der Loferer Bundesstraße bei Itter einem 59-jährigen Lenker auf dessen Fahrspur entgegengekommen. Dieser musste ausweichen, geriet ins Schleudern und stieß gegen einen Leitpflock.

Der 31-Jährige setzte die Fahrt ohne anzuhalten fort, der 59-Jährige nahm die Verfolgung auf und verständigte die Polizei. Deutlich zu schnell flüchtete der Übeltäter über die Loferer Bundesstraße in Richtung Wörgl und anschließend über die A12 bzw. die Unterinntalstraße in Richtung Kufstein.

An der Kreuzung der Tiroler Straße mit der Unterinntalstraße in Kufstein stieß der Alklenker schließlich mit dem Pkw einer 46-Jährigen zusammen. Dabei zog sich die Frau Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt, ein Alkotest verlief positiv (über 1,2 Promille). An den beiden Pkw entstand Totalschaden.

Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck und die Bezirkshauptmann Kufstein folgen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte