Parkschaden verursacht, Messer gezückt - in Wien-Wieden festgenommen

Wien (APA) - Ein 35-Jähriger hat Donnerstagmittag in Wien-Wieden einen Parkschaden verursacht und einen 28-Jährigen mit einem Messer bedroht...

Wien (APA) - Ein 35-Jähriger hat Donnerstagmittag in Wien-Wieden einen Parkschaden verursacht und einen 28-Jährigen mit einem Messer bedroht. Nach seiner Festnahme gab er an, sein Kontrahent hätte ihm selbst einen Schraubenzieher vorgehalten.

Laut Polizeisprecherin Irina Steirer hatte der 35-Jährige gegen 13.00 Uhr in der Favoritenstraße einen geparkten Wagen beschädigt und dem 28-jährigen Fahrzeugbesitzer dies mitgeteilt. Über die weiteren Ereignisse gingen die Darstellungen auseinander.

Der Unfallverursacher sagte, er habe sich gefürchtet, weil sein Widersacher plötzlich einen Schraubenzieher in der Hand hielt, und deshalb seinerseits ein Messer gezogen. Der 28-Jährige sagte hingegen, sein Gegner habe gleich das Messer gezückt. Jedenfalls flüchtete der 35-Jährige. Polizisten nahmen ihn kurze Zeit später in der Weyringergasse fest.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren