Streitschlichtung in Wien-Favoriten führte Polizei zu Marihuana

Wien (APA) - Wer Marihuana in der Wohnung hat, sollte nicht so lautstark streiten, dass die Nachbarn die Polizei rufen. Genau das passierte ...

Wien (APA) - Wer Marihuana in der Wohnung hat, sollte nicht so lautstark streiten, dass die Nachbarn die Polizei rufen. Genau das passierte am späten Donnerstagabend in Wien-Favoriten. Drei Frauen waren einander in einer Wohnung in der Erlachgasse in die Haare geraten. Als die Polizisten schlichtend eingriffen, rochen sie Marihuana.

Laut Polizeisprecherin Irina Steirer hatten die Frauen 248 Baggies mit der Droge gebunkert. Eine der drei Nigerianerinnen hielt sich illegal in Österreich auf, sie wurde festgenommen.


Kommentieren