Wiener Börse (Nachmittag) - ATX rutscht 1,20 Prozent ins Minus

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen weiterhin mit schwacher Tendenz gezeigt....

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen weiterhin mit schwacher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 3.179,98 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 38,69 Punkten bzw. 1,20 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,34 Prozent, FTSE/London -0,90 Prozent und CAC-40/Paris -0,94 Prozent.

Auch an den anderen europäischen Aktienmärkten sieht es nach einem negativen Wochenausklang aus. Geopolitische Unsicherheit gesellt sich zu wachsendem Zweifel an der Machbarkeit von Trumps Wahlversprechen, kommentierte ein Analyst von CMC Markets die Entwicklungen. Zudem teilen die Märkte die Sorgen der EZB über den starken Euro, hieß es weiter.

Im weiteren Verlauf könnten die anstehenden US-Konjunkturdaten in den Fokus rücken. So steht am Nachmittag mit dem vorläufigen Michigan Sentiment eine wichtige US-Verbraucherumfrage auf der Agenda.

Unter den Einzelwerten zeigten sich die Aktien von Do & Co mit einem Kurseinbruch um 10,23 Prozent auf 53,86 Euro und knüpften damit an die Donnerstagsverluste an. Am Vortag hatten die Titel des Cateringunternehmens nach Zahlenvorlage bereits 2,6 Prozent an Wert eingebüßt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Wienerberger waren am Vortag nach Ergebnissen ebenfalls unter Druck geraten und mehr als 10 Prozent eingebrochen. Im heutigen Verlauf konnten die Aktien des Baustoffkonzerns aber wieder etwas Boden gutmachen und lagen 1,57 Prozent im Plus bei 18,15 Euro.

Unter den weiteren Indexschwergewichten verloren voestalpine 2,08 Prozent auf 42,07 Euro und OMV gaben 1,20 Prozent auf 45,94 Euro nach. Auch die Bankwerte fanden sich auf den Verkaufslisten der Anleger. So notierten Raiffeisen 1,74 Prozent im Minus bei 25,94 Euro und Erste Group sanken 1,81 Prozent auf 35,84 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX zu Sitzungsbeginn bei 3.216,55 Punkten, das Tagestief lag um etwa 14.00 Uhr bei 3.179,01 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Minus von 1,22 Prozent bei 1.601,25 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market neun Titel mit höheren Kursen, 29 mit tieferen und einer unverändert.

Bis dato wurden im prime market 2.477.661 (Vortag: 2.358.591) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 50,868 (44,29) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 246.427 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 8,84 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA315 2017-08-18/14:29


Kommentieren