US-Börsen drehen im Verlauf ins Plus, Dow Jones legt 0,08 Prozent zu

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag im Verlauf ins Plus gewendet. Die Meldung, dass Donald Trumps umstrittener Chefst...

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag im Verlauf ins Plus gewendet. Die Meldung, dass Donald Trumps umstrittener Chefstratege Stephen Bannon das Weiße Haus verlässt, wurde an der Wall Street positiv aufgenommen. Der 63-Jährige Bannon gilt als vehementer Vertreter der nationalistischen Wirtschaftspolitik des Präsidenten

Gegen 19.20 Uhr notierte der Dow Jones mit einem kleinen Plus von 18,03 Zählern oder 0,08 Prozent bei 21.768,76 Punkten. Der S&P-500 Index lag 6,65 Punkte oder 0,27 Prozent höher bei 2.436,66 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 24,12 Zähler oder 0,39 Prozent auf 6.246,04 Einheiten.

Unternehmensseitig standen die Aktien von Nike als Dow-Schlusslicht mit einem Verlust von 4,4 Prozent im Fokus. Sie litten unter sehr schwachen Quartalszahlen des Wettbewerbers Foot Locker. Der Kurs der Foot-Locker-Papiere stürzte um 26,6 Prozent ab und landete auf dem tiefsten Stand seit fast 4 Jahren. Der US-Sportartikelhersteller hatte für das zweite Quartal rückläufige Umsätze und Gewinne gemeldet und erwartet diesen Trend auch für den Rest des Jahres. Für die Titel des heimischen Rivalen Under Armour ging es im Sog dieser Nachrichten um 3,7 Prozent bergab.

Auch die Milliardenofferte des Finanzinvestors Energy Capital Partners für den Energieversorger Calpine machte Schlagzeilen. Energy Capital biete insgesamt 5,6 Milliarden US-Dollar oder 15,25 Dollar je Aktie in bar, teilte das Unternehmen mit und bestätigte damit frühere Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg. Die Calpine-Aktien legten um zehn Prozent auf 14,85 Dollar zu.

Beim Landmaschinenhersteller Deere sorgten Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal für ein Kursminus von 5,1 Prozent.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA478 2017-08-18/19:25


Kommentieren