Finnland-Attacke - Polizei verhaftet vier weitere Marokkaner

Turku (APA/Reuters) - Die finnische Polizei hat am Samstag in Zusammenhang mit der Messerattacke am Freitag in Turku vier weitere Marokkaner...

Turku (APA/Reuters) - Die finnische Polizei hat am Samstag in Zusammenhang mit der Messerattacke am Freitag in Turku vier weitere Marokkaner festgenommen. Bei einer Pressekonferenz hieß es, der aus Marokko stammende Angreifer sei im Vorjahr nach Finnland gekommen. Er habe es offenbar auf Frauen als Angriffsziel abgesehen gehabt.

Laut dem Sender MTV war ein Asylantrag des Mannes abgelehnt worden. Die Polizei wollte dies nicht kommentieren, erklärte aber, er habe sich in einem Asylverfahren befunden.

Die Polizei geht bei der Messerattacke in Finnland von einem terroristischen Hintergrund aus. Bei dem Angriff in der Innenstadt von Turku im Südwesten des Landes waren am Freitag zwei Menschen getötet und acht weitere verletzt worden.

Nach Polizeiangaben ist der Verdächtige ein 18 Jahre alter Marokkaner, der von der Polizei angeschossen wurde und im Krankenhaus liegt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren