Lakers schicken Kobe Bryants Rückennummern in Pension

Die Nummern 8 und 24, die Kobe Bryant in seinen 20 Jahren bei den Los Angeles Lakers am Rücken trug, werden in Zukunft nicht mehr vergeben.

Kobe Bryants Nummer 24 wird bei den LA Lakers nicht mehr vergeben.
© AFP

Los Angeles - Die Los Angeles Lakers wollen zu Ehren von Kobe Bryant gleich zwei Rückennummern nie mehr vergeben. Das NBA-Team will die Nummern 8 und 24 sperren, lief der zurückgetretene Basketball-Superstar in seiner Karriere doch mit beiden auf. „Ich habe immer davon geträumt, dass mein Trikot unter dem Lakers-Dach hängt. Aber ich habe sicher nicht gleich an zwei gedacht“, sagte Bryant.

Wie die Lakers mitteilten, werden zwei Trikots am 18. Dezember vor der Partie gegen Meister Golden State Warriors unter das Hallendach gezogen. Der 39-jährige Bryant wird der zehnte ehemalige Lakers-Spieler sein, der diese Ehrung erfährt. Vor ihm waren unter anderem Legenden wie Wilt Chamberlain (Rückennummer 13), Kareem Abdul-Jabbar (33) und Earvin „Magic“ Johnson (32) in den illustren Kreis aufgenommen worden.

Bryant spielte von 1996 bis 2016 für die Lakers und gewann fünfmal die Meisterschaft. In der Wertung der besten Scorer belegt er hinter Abdul-Jabbar und Karl Malone mit 33.643 Punkten Platz 3. Der 18-fache All-Star hatte in seinen ersten zehn Spielzeiten die Nummer 8, anschließend eine weitere Dekade lang die 24 auf dem Rücken getragen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte