Ex-Radprofi Jan Ullrich wegen Alkohol-Unfall verurteilt

St. Gallen (APA/sda) - Ex-Radprofi Jan Ullrich ist zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 21 Monaten verurteilt worden. Der 43-Jährige hatte...

St. Gallen (APA/sda) - Ex-Radprofi Jan Ullrich ist zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 21 Monaten verurteilt worden. Der 43-Jährige hatte im Thurgau (Schweiz) betrunken einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Es gab keine Schwerverletzten.

Wie die Richterin des Bezirksgerichts Weinfelden bei der Urteilseröffnung am Donnerstagnachmittag sagte, ist Ullrich mit 1,8 Promille Alkohol im Blut und massiv überhöhter Geschwindigkeit auf ein an einer Kreuzung in Mattwil TG stehendes Auto aufgefahren und danach in ein zweites Auto geprallt. Laut Gutachten war er mindestens 132 km/h schnell unterwegs.

Die Staatsanwaltschaft musste den Unfall nochmals untersuchen, nachdem das Gericht die Anklageschrift vor zwei Jahren angezweifelt und den Urteilsvorschlag zurückgewiesen hatte. Fraglich war, wie schnell Ullrich vor dem Unfall unterwegs war.

Zudem hatte der Ex-Radprofi beim Unfall neben Alkohol auch Medikamente im Blut. Ob diese einen Einfluss auf sein Fahrverhalten hatten, konnte nicht bewiesen werden.


Kommentieren