Herzog über Teamchef-Posten: „Interessant wäre es sicher“

Spekulationen über das ÖFB-Interesse an Ex-Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer kann sich Herzog aus finanziellen Gründen nicht vorstellen.

Andreas Herzog arbeitete zuletzt als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann beim US-Nationalteam.
© gepa

Wien - ÖFB-Rekord-Teamspieler Andreas Herzog kann sich eine Tätigkeit als Österreichs Teamchef und Nachfolger von Marcel Koller gut vorstellen. „Interessant wäre es sicher, alles andere wird die Zukunft zeigen“, sagte der 49-Jährige am Samstag im TV-Sender Sky. „Ich war schon dreimal kurz davor, den Job zu machen. Jetzt bleibe ich ganz ruhig“, ergänzte der frühere Bayern- und Bremen-Legionär.

Der ÖFB hatte am Freitag entschieden, den am Jahresende auslaufenden Vertrag mit Marcel Koller nicht zu verlängern. „Momentan ist Marcel Koller noch im Amt, da wäre es jetzt unfair, darüber zu sprechen“, sagte Herzog.

Zur Spekulation, wonach der frühere Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer ein Nachfolge-Kandidat für den Teamchef-Posten im ÖFB sei, meinte Herzog augenzwinkernd: „Da müssten sie erst einmal ein paar Lotto-Sechser machen, dass sie den Matthias bezahlen können.“ (APA)


Kommentieren


Schlagworte