Fußgänger von Notarztwagen angefahren und gestorben

Der Notarzt leistete noch erste Hilfe, doch der junge Mann starb wenig später im Krankenhaus.

Symbolbild.
© pixabay

Hamburg – Auf dem Weg zu einem Einsatz hat der Fahrer eines Notarztwagens einen Fußgänger in Hamburg mit seinem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt. Der 29 Jahre alte Fußgänger hatte in der Nacht zum Sonntag die Straße an einer Ampel überquert, als es zu dem Unfall kam, wie die Polizei mitteilte.

Das Notarztfahrzeug war demnach mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz. Der Notarzt leistete noch am Ort Erste Hilfe. Der junge Mann erlag dennoch im Krankenhaus seinen Verletzungen. Es war zunächst unklar, ob der Fußgänger bei Rot über die Straße gegangen war oder Kopfhörer getragen hatte und den Notarztwagen deshalb nicht gehört hatte. (dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte